Erfüllung und Selbstbestimmung im Heilberuf sind auch für Sie und für Dich möglich!
Den richtigen Weg zeigen Dir die Kairos-Inspirationstage.
Den Weg zu Erfüllung und Selbstbestimmung zeigen wir Ärzten, Zahnärzten, Physiotherapeuten und Heilpraktikern
auf unseren zweitägigen Kairos-Inspirationstagen.
Bist Du bereit dafür?

“Für mich waren die beiden Tage in Leipzig ein ganz tolles Erlebnis. Ich habe noch keinen Arzt erlebt, der so ein Feuerwerk aus Fachkompetenz, Persönlichkeitstraining, Mulitmedia-Shows und Herzlichkeit präsentiert hat, wie Dr. Karsten Wurm. Die große Weisheit des Programmes und die Tiefe Liebe zur Heilkunst von Dr. Wurm haben mich sehr berührt. Die Begeisterung klingt noch nach, ich freue mich schon riesig auf das große Kairos-Paket.
            Dr. med. Helge Jany, Arzt und Internist, Querfurt, www.DrJany.de

Termine*:
30. / 31.03.2019 Erfurt – NEUES Format
22. / 23.06.2019 Schweinfurt – NEUES Format
07. / 08.09.2019 Erfurt – NEUES Format

* jeweils limitierte Teilnehmerzahl

Kairos

“Diese 2 Tage haben mich komplett verändert und mir eine ganz andere Sichtweise in Bezug auf meine Persönlichkeit und auf meine Therapie gegeben. Es hat mir in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet. Wenn man seine Grenzen überschreiten, seine Therapien optimieren und Spaß in seinen Alltag bringen will, ist das ein guter Weg, bei Kairos anzufangen.”
         Lisa Marie Wahls, Physiotherapeutin

 

Es entspricht einem Lebensgesetz: Wenn sich eine Tür vor uns schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik ist jedoch, dass man auf die geschlossene Tür blickt und die geöffnete nicht beachtet.
André Gide, französischer Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger,
1869 – 1951

Wir öffnen gemeinsam neue Türen. Sei bereit für den nächsten großen Schritt in Deinem Leben.

Termine*:
30. / 31.03.2019 Erfurt – NEUES Format
22. / 23.06.2019 Schweinfurt – NEUES Format
07. / 08.09.2019 Erfurt – NEUES Format
* jeweils limitierte Teilnehmerzahl
Der Heilberuf ist in starke Turbulenzen geraten!

Der Heilberuf befindet sich seit Jahren zunehmend in Turbulenzen, die einem Hurrikan ähneln. Die Stille und das ruhige Fahrwasser inmitten des Hurrikans sind weit entfernt.

Der Heilberuf ist in starken Turbulenzen geraten und ähnelt einem Hurrikan

Die Herausforderungen für Ärzte, Zahnärzte, Physiotherapeuten und Heilpraktiker sind in der heutigen Zeit gewaltig:

  • Immer komplexer werdende Krankheitsbilder sprechen immer weniger auf konventionelle Behandlungsverfahren an.
  • Die etablierten diagnostischen Methoden verlieren zunehmend ihre Bedeutung. Sie bilden nur selten die wirklichen Ursachen für moderne Erkrankungen ab.
  • Psychosomatische Beschwerden bilden heute den Großteil der Patientenfälle.
  • Der Patient von heute bringt sich immer weniger in seinen Gesundungsprozess ein und erwartet mit Nachdruck den Behandlungserfolg von Seiten des Behandlers.
  • Die Vergütungssysteme der Krankenkassen bieten keine ausreichenden Freiräume für sprechende Medizin und ganzheitliche Behandlung.
  • Der Behandler erfährt eine immer geringere Wertschätzung durch die Budgetierung von Krankenkassenleistungen und das Konsumverhalten der Patienten.
  • Die heutige Medizin funktioniert nach klassischen betriebswirtschaftlichen Marktgesetzen. Ethik und Moral verlieren damit zunehmend an Bedeutung.
  • Behandler empfinden die vom System aufgezwungene Arbeitsbelastung und Bürokratie immer erdrückender und sinnloser.
  • Innerhalb und zwischen den einzelnen Berufs- und Fachgruppen machen sich zunehmend Einzelkämpfertum und zunehmender Konkurrenzdruck mit Neidfaktor breit.
  • Sinkende Praxisgewinne und fehlende finanzielle Rücklagen sowie steigende Ausgaben gefährden das Wirtschaftsunternehmen Praxis.
  • Die in der Praxis eingeforderten Arbeitsbelastungen gewährleisten nur noch selten die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • In den letzten Jahren entsteht ein besorgniserregender profitorientierter Parallelmarkt für die Therapie und Vorbeugung gesundheitlicher Probleme, in dem die klassischen Heilberufe keine große Rolle spielen.
Meine düstere Geschichte – Heilberuf und Hamsterrad

2004 erfüllte ich mir den Traum einer eigenen orthopädischen Praxis. Damals wählte ich ohne großes Überlegen eine Kassenpraxis. Erst aus heutiger Sicht verstehe ich den damaligen Wahnsinn.

Ich hatte ganz konkrete Vorstellungen, wie ich mich und meine Vorstellungen von Medizin verwirklichen wollte. Mein Idealismus kannte keine Grenzen.

Bereits ein Jahr später kam ich in den Strudel gesundheitspolitischer Reformen. Innerhalb weniger Monate implodierte das Finanzierungsmodell meiner Praxis. Mit einer halben Million Euro Schulden im Nacken musste ich meine Praxis zunehmend unter wirtschaftlichen Aspekten ausrichten. Ich erhielt zum damaligen Zeitpunkt trotz meiner umfangreichen Zusatzqualifikationen über die Kassenärztliche Vertretung maximal 23 Euro pro Kassenpatient und pro Quartal – egal wie oft und in welchem Umfang ich meine Patienten behandeln musste. Meine Leistungen wurden hinsichtlich der vom System geforderten Wirtschaftlichkeit nicht nach Inhalten bewertet, sondern lediglich mit meinen Fachkollegen verglichen, die sich dem Sparzwang meist widerstandslos beugten.

Mein Selbstwertgefühl bekam merkliche Kratzer. Ich war wütend, wie das System mit uns Leistungserbringern an der Basis umging. Die vom System verordneten Reformen standen im Widerspruch zu den Patienten, die gehäuft mit einer Vielzahl von Beschwerden vorstellig wurden und für die ich immer weniger eine ausreichende Erklärung und adäquate Behandlung fand. Außerdem konnte ich mich nicht dem Gefühl verwehren, dass die Masse meiner Patienten von mir allein die Lösung ihres Problems erwarteten. Diese Patienten zeigten auch kein Verständnis für die wirtschaftlichen Belange meiner Praxis. Sie wollten nur ihr Rezept oder die „Wunderpille“. Das machte mich zunehmend hilfloser und wütender. Hinzu kamen eine Unzahl von Krankenkassenanfragen, Budgetierungen und Regressen, die meine ärztliche Autonomie mehr als nur in Frage stellten.

Ich behandelte tagtäglich mindestens 60 Patienten und verbrachte abends ein bis zwei Stunden für die daraus resultierende Bürokratie. Die daraus abgerechneten Leistungen konnten meine Betriebsausgaben immer weniger decken, so dass ich das Defizit mit der Behandlung von Privatpatienten und Selbstzahlern ausgleichen musste.

Der Heilberuf - Anstrengung ohne wahren Fortschritt

Ich fühlte mich – obwohl ich von Natur aus ein Macher bin – nur noch fremdgesteuert und ausgenutzt. Meine innere Unzufriedenheit trug ich in meine Familie hinein. Das führte schließlich zum Burnout, dem mein robuster Körper glücklicherweise standhielt. Doch die dunkle Seite des Lebens war übermächtig geworden. Die Schuldzuweisungen für mein Schicksal richteten sich an die Anderen – an meine Patienten, meine Standesvertretung, meinen Berufsverband, die Politik, die Zeit, ….  Schuldige gab es für mich damals genügend. Wie sollte es nur weiter gehen? Ich war in einem Hamsterrad gefangen. Ich sah einfach kein Licht mehr am Ende des Tunnels. Lange Zeit hatte ich versucht, mich mit Konsum abzulenken und zu betäuben.

Ich war das Opfer meiner Umstände geworden und hatte dabei die Verantwortung für mich an mein Umfeld und das System abgegeben. Mein Lebenshunger war verloren gegangen. Eine fatale Entwicklung. Die Hoffnung auf eine Erlösung aus meinem düsteren Schicksal erreichte irgendwann den Nullpunkt.

 

Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache! – Der Heilberuf steckt in einer Krise

Im Rahmen einer 2016 durchgeführten repräsentativen Umfrage von 11.000 Ärzten und Psychotherapeuten durch infas bestätigt sich, dass es schon längst nicht mehr um Einzelschicksale geht.

Der Heilberuf steckt in einer Krise

Knapp 40 Prozent der Befragten hatten laut dieser Studie zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn andere Erwartungen. Heute bezeichnet nur noch ein Viertel ihren Beruf als erfüllend. 29 Prozent leiden an einem Burnout. Verlässliche Zahlen für Zahnärzte, Physiotherapeuten und Heilpraktiker liegen wegen fehlender repräsentativer Befragungen nicht vor. Es lassen sich aber ähnliche Verhältnisse erwarten.

Bis heute sind nur 15 bis 25 Prozent aller schulmedizinischen Verfahren evidenzbasiert. Damit arbeitet der Schulmediziner überwiegend auf eine Art und Weise, die die Schulmedizin bisher eigentlich ablehnt.

Der Sachverständigenrat für Konzertierte Aktionen im Gesundheitswesen stellte bereits 2001 fest, dass unser gegenwärtiges Gesundheitswesen in vielen Fällen nur unzureichend an die Erfordernisse der Behandlung chronisch Kranker angepasst ist. Viele chronische Erkrankungen haben sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Allergien haben sich unter anderem im Zeitraum von 1977 bis 2007 verdreifacht. Krebserkrankungen werden bis 2030 um 50 bis 100 Prozent ansteigen. Heller Hautkrebs verdoppelt sich aktuell alle sieben Jahre in Deutschland. Die Depression wird bis 2020 zweithäufigste Volkskrankheit in den industrialisierten Ländern.

Über zwei Drittel aller Deutschen nutzen alternativmedizinische Angebote. Das Vertrauen in die Schulmedizin schwindet zunehmend. Es bauen sich fundamentale Lager auf, die gegeneinander zu Felde ziehen. Diese Grabenkämpfe schwächen die Lösung unserer Probleme.

Aufgrund der Zunahme chronischer Erkrankungen und des geringen Wirkungsgrades schulmedizinischer Behandlung wachsen die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung schneller als die deutsche Wirtschaft. Bis 2060 werden sich diese Ausgaben verdoppelt bis verdreifacht haben. Ein neues, nachhaltig kostendeckendes Finanzierungsmodell für diese Kosten steht in absehbarer Zeit nicht zur Verfügung.

69 Prozent aller Behandler sind frustriert über die Rahmenbedingungen im deutschen Gesundheitswesen – und folgen ihm alternativlos weiter.

Anamnese und klinische Untersuchung spielen immer weniger eine Rolle bei der Arbeit mit Patienten. Die Apparatediagnostik ist auf dem Vormarsch, obwohl sie bisher keinen entsprechenden Nutzennachweis erbracht hat. Mittlerweile erhalten jeweils sieben Prozent der deutschen Bevölkerung eine MRT und CT pro Jahr. Das entspricht einer Verdoppelung der Zahlen innerhalb von zehn Jahren.

Ein Drittel der heilberuflichen Arbeitszeit im niedergelassenen Bereich geht mittlerweile für berufsfremde Leistungen verloren.

Zwischen 1997 und 2011 haben wir bereits zwölf Gesundheitsreformen erlebt. Dabei ging es immer wieder um Kostensenkung und Kostenumverteilung. Nach der Reform ist vor der Reform – keiner glaubt wirklich mehr an eine Lösung unserer Probleme durch irgendeine Reform.

Schwierige Zeiten lassen uns Entschlossenheit und innere Stärke entwickeln.
Dalai Lama
Wie im Kleinen, so im Großen

Unsere Probleme im Heilberuf sind Ausdruck einer globalen Krise des Gesundheitswesens und der aktuellen Medizin. Auch gesamtgesellschaftliche Fehlentwicklungen wirken sich bei uns zunehmend aus.

Globale Krise im Gesundheitswesen

Dabei sitzen Ärzte, Zahnärzte, Physiotherapeuten und Heilpraktiker –  entgegen immer wieder beschworener Lagerkämpfe – im gleichen Boot und versuchen diesem Orkan zu widerstehen.

Erfolgreiche Konzepte der Vergangenheit wirken längst nicht mehr bei den heutigen Problemen und aktuellen Krisen. Es bedarf schnellstmöglich eines fundamentalen Paradigmenwechsels!

Alles Geschaffene ist vergänglich.
Buddha
Worauf wartest Du also?


Längst fällige Dinge immer wieder aufzuschieben, ist ein weit verbreitetes Phänomen.

Für den Heilberuf ist es 5 vor 12

Doch die Probleme unserer Zeit zu ignorieren, führt unweigerlich zu:

  • steigendem Systemdruck
  • immer weniger Erfolgserlebnissen bei Patienten
  • schwindenden Praxisgewinnen und sinkender Wettbewerbsfähigkeit
  • eigenem Burnout und wachsenden gesundheitlichen Problemen bei sich selbst
  • einem fremdbestimmten Lebensentwurf
  • abnehmender Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • schlechtem Ruf im eigenen Umfeld und des eigenen Berufsbildes in der Gesellschaft
Wenn alles gegen Dich zu sein scheint, dann erinnere Dich,
dass ein Flugzeug nur gegen den Wind abhebt und nicht mit dem Wind.
Henry Ford, Begründer des Automobilherstellers Ford Motor Company,
1863-1947
Was wäre, wenn Du Dich den Herausforderungen stellst?

Stelle Dir einfach mal vor …

… Du würdest nur noch die Hälfte der bisherigen Arbeitszeit tätig sein, und dafür das doppelte Einkommen erzielen!

… hochmotivierte Patienten würden sich um eine selbstfinanzierte Behandlung bei Dir bewerben, ohne dass Du dafür teure Werbung schalten musst!

… Bürokratie würde sich für Dich zu einem Fremdwort entwickeln!

… Du wärst Teil eines interdisziplinären Netzwerkes und würdest den anderen Kollegen auf Augenhöhe mit Wohlfühlfaktor begegnen können!

… Du genießt berufliche Freiheit fernab des Krankenkassensystems und kannst Dich voll und ganz auf die gesundheitlichen Probleme Deiner Patienten konzentrieren!

… Du verlässt am Ende eines Arbeitstages Deine Praxis voller Kraft und Tatendrang für die schönen Dinge außerhalb Deines Berufslebens!

Vision für den Heilberuf im 21. Jahrhundert

… Du bist Teil einer vertrauensvollen Gemeinschaft, die das Medizinsystem nachhaltig und im Sinne der Leistungserbringer und Patienten verändert!

Was geht in Deinem Kopf herum, wenn Du das liest? Hältst Du das für unmöglich? Der Nobelpreisträger Nils Bohr sagte einmal: „Alles ist möglich, vorausgesetzt, dass es genügend unvernünftig ist.“

Wie Du aus Deinem ganz persönlichen Hamsterrad herauskommst und einen erfüllenden Heilberuf leben kannst, zeigen wir Dir auf den Kairos-Inspirationstagen.

Termine*:
30. / 31.03.2019 Erfurt – NEUES Format
22. / 23.06.2019 Schweinfurt – NEUES Format
07. / 08.09.2019 Erfurt – NEUES Format
* jeweils limitierte Teilnehmerzahl
Kairos und Dr. Karsten Wurm bieten Dir eine gewaltige Chance

Sicher wirst Du Dir die Frage stellen, warum gerade Kairos und Dr. Karsten Wurm für Dich und Deine Probleme eine Lösung parat haben sollten. Karsten ist bereits seit über 20 Jahren im medizinischen Weiterbildungsmarkt tätig. Er ist Arzt aus und mit Leidenschaft. Schon immer hatte er ein Ohr an den Bedürfnissen und Problemen seiner interdisziplinär zusammengesetzten Teilnehmer. Trotz hochwertiger und gut strukturierter Fortbildungsinhalte war es früher nur wenigen Teilnehmern möglich, das erlernte Wissen voll umfänglich in die Praxis umzusetzen. Viele Teilnehmer blieben auch langfristig unter ihren Möglichkeiten, weil sie sich nicht aus den Systemzwängen und alten Gewohnheiten befreien konnten. Dieser Umstand machte Karsten sehr traurig. Deshalb entwickelte er ein interdisziplinäres und ganzheitliches Ausbildungskonzept, das es den Teilnehmern jetzt ermöglicht, schrittweise ihre selbst gewählte Art von Medizin in die Praxen zu integrieren. Mit dem von ihm entwickelten neuartigen Behandlungskonzept erzielen die Teilnehmer ein stabiles wirtschaftliches Standbein im Gesundheitsmarkt der Zukunft und machen sich zunehmend unabhängig vom Krankenkassensystem. Seine 2015 erschienenen Bücher begleiten dabei seine Teilnehmer in diesem Veränderungsprozess. Karsten genoss am Anfang seiner beruflichen Laufbahn eine umfassende orthopädische Ausbildung an verschiedenen Zentren in ganz Deutschland. Nach einer steil bergauf verlaufenden Karriere in der Wirbelsäulenchirurgie wurde er vom durch Hierarchien geprägten Krankenhaussystem aus seiner ursprünglich geplanten Laufbahn geworfen. Nach einem tiefen Tal der Tränen erfand er sich einfach neu. Er übernahm eine orthopädische Kassenpraxis und geriet erneut in Bedrängnis durch das System. Das auf Wirtschaftlichkeit ausgerichtete Kassensystem kollidierte mit seinen Vorstellungen von medizinischer Behandlung. Innerhalb von einigen Jahren schaffte er jedoch den Umbau seiner Kassenpraxis in eine erfolgreiche privatärztliche Praxis. Er gehört seit mehreren Jahren immer wieder zu den TOP5 Ärzten seiner Region beim Arztbewertungsportal Jameda. Mittlerweile ist er auch bei der Zeitschrift Focus als „Empfohlener Arzt in der Region“ gelistet. Seine inhaltlichen Schwerpunkte sind Psychosomatik und Klinische Umweltmedizin. In den 1990er Jahren lernte Karsten von einem kanadischen Chiropraktor ein neuartiges Behandlungskonzept kennen, das Karsten als Diplomate des International Board of Applied Kinesiology grundlegend an die Bedürfnisse des 21. Jahrhunderts anpasste. Dabei legte er viel Wert auf Effektivität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Es entstand ein ganzheitliches und auf Ursachenbeseitigung  ausgerichtetes Heilsystem, das er mit seinen Trainern seit 2015 an Ärzte, Zahnärzte, Physiotherapeuten und Heilpraktiker vermittelt.  Dabei werden alle etablierten Heilverfahren unter ökonomischen und interdisziplinären Gesichtspunkten integriert. Traditionelle Verfahren wie Osteopathie, Akupunktur, Homöopathie und ausleitende Verfahren finden genauso ihre Berücksichtigung wie moderne Errungenschaften. Dazu zählen unter anderem die Quantenphysik und Systemtherapie. Ein selbstbestimmtes und erfülltes Berufsleben bedarf im Vorfeld eines längeren Veränderungsprozesses. Ohne Veränderung geht es einfach nicht!

Wenn kein Mensch will etwas werden, ein jeder will schon etwas sein.
Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter und Naturforscher 1749-1832

Wie dieser Veränderungsprozess erfolgreich geht, hat Karsten mehrfach unter Beweis gestellt: Er hat den gesellschaftlichen Wandel im Rahmen der deutschen Wiedervereinigung hervorragend gemeistert. Er hat eine privatärztliche Praxis gegründet trotz aller gesellschaftlichen Widerstände. Er heilt heute erfolgreich chronische und psychosomatische Erkrankungen, ganz im Widerspruch zu den aktuellen Ergebnissen der Schulmedizin. Und er hat sein Berufsleben in Einklang mit seiner Familie gebracht. Er kennt die Höhen und Tiefen bei Veränderungsprozessen und gibt seine Erfahrungen heute uneingeschränkt an seine Teilnehmer weiter.

Erfüllung und Spitzenerfolg im Heilberuf

2015 gründete er gemeinsam mit dem Heilpraktiker und Osteopathen Michael Sommer Kairos – Institution für medizinische und persönliche Transformation. Diese Institution bietet eine Plattform für diejenigen Ärzte, Zahnärzte Physiotherapeuten und Heilpraktiker, die sich von den Systemzwängen befreien und sich in ihrem Beruf wahrhaft selbstverwirklichen wollen. Mit geeigneten Methoden und Inhalten führen er und sein Trainerstab die Teilnehmer zu ihrer maximalen Potentialentfaltung.

Als Kinder des Ostens glauben weder Kairos noch Karsten an eine Reformierbarkeit des heutigen Gesundheitswesens. Deshalb streben sie und ihre Teilnehmer eine friedvolle Revolution des Gesundheitswesens und der Medizin von unten an. Das Ergebnis dieses transparenten Veränderungsprozesses soll in erster Linie den Leistungserbringern und Patienten dienen.

Der Name Kairos entsprang der gleichnamigen griechischen Gottheit. Sie steht für den günstigen Zeitpunkt einer Entscheidung, dessen Verstreichen von Nachteil sein kann. Die Zeit für positive Veränderungen ist überfällig. Das Leid der Behandler ist auf ein unerträgliches Maß angewachsen und erfordert nun einen Schritt nach vorn – mit Dir aber auch ohne Dich.

Wenn Karsten es geschafft hat, dann kannst auch Du es schaffen, Erfüllung und Spitzenerfolg im Heilberuf zu leben.

Möchtest Du von dem großen Erfahrungsschatz und der Vision von Dr. Karsten Wurm profitieren und Deinen Beruf selbstbestimmt und erfüllend leben, melde Dich jetzt zu den Kairos-Inspirationstagen an!

Termine*:
30. / 31.03.2019 Erfurt – NEUES Format
22. / 23.06.2019 Schweinfurt – NEUES Format
07. / 08.09.2019 Erfurt – NEUES Format
* jeweils limitierte Teilnehmerzahl
Die Chancen für einen erfüllten und selbstbestimmten Heilberuf waren noch nie so gut wie heute!

Die meisten Menschen glauben, sie müssten um jeden Preis den Meinungen und Richtlinien der Berufsverbände, Standesvertretungen und Gesundheitspolitik folgen. In Wahrheit werden wir dort in absehbarer Zeit keine wirklichen Lösungen für unsere Probleme erwarten dürfen. Versprechungen haben heute ein inflationäres Maß erreicht und das Vertrauen in die alt eingesessenen Systeme schwinden lassen.

In einer 2011 veröffentlichten Studie der Fraunhofer-Gesellschaft sind die ungeheuren gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen nur durch Menschen zu bewältigen,  die unbeirrbar an Visionen glauben und diese in die Tat umsetzen.

Es fehlt uns aber mittlerweile an tragfähigen Visionen und Konzepten für die Bewältigung unserer Probleme im Gesundheitswesen und in der Medizin.

Die Chancen für einen erfüllten und selbstbestimmten Heilberuf waren noch nie so gut wie heute!

Kairos versteht sich als maßgeblicher Taktgeber für die dringend anstehenden Veränderungen. Wir räumen mit zahlreichen Mythen der letzten Jahrzehnte auf. Kairos hat eine sehr positive Visionen für die nächsten Jahrzehnte:

  • Chronische Krankheiten sind heilbar, wenn man sie ursachenbezogen und im Team mit interdisziplinären Netzwerkpartnern und Patient behandelt.
  • Dieser mehrdimensionale Behandlungsansatz lässt sich für viele Erkrankungen nicht zu Lasten der Krankenkassen umsetzen. Somit wird der Patient zum selbstzahlenden und hochmotivierten Partner für seine gesundheitlichen Probleme.
  • Keiner von uns muss alleine die aktuellen Probleme im Gesundheitswesen lösen. Im Rahmen von auf Vertrauen basierenden fach- und berufsübergreifenden Teams können wir Lösungen bewerkstelligen, die den Leistungserbringern und Patienten helfen. Gemeinsam sind wir stark.
  • Kein Heilberuf und keine Einzelperson sind unwichtig. Jeder für sich ist ein wertvoller Mensch, der einen Beitrag leisten kann, Veränderungen im Großen zu bewirken. Dazu bedarf es aber der Freisetzung eines oft blockierten Potentials und eines Miteinanders.

 

Die Kairos-Inspirationstage – eine phantastische Reise durch unsere Zeit und zu Dir

Warum ertragen so viele Ärzte, Zahnärzte, Physiotherapeuten und Heilpraktiker ihr Leid und bleiben deutlich unter ihren Möglichkeiten? Vielen Menschen fehlen Klarheit über ihre Situation und ein alternativer Plan für ihr Berufsleben.

 

 

Kairos Inspirationstage Leipzig

 

 

 

 

 

 

 

 

“Dieses phantastische Seminar war für mich Inspiration pur. Es gab klare reelle Ansichten und Aussichten für uns als “Diener” der Gesundheit. Mir wurde deutlich, wie wichtig eine “Standortbestimmung” für mich ist. Die Fragen „Was bin ich – wer bin ich und bin ich wirklich was ich denke zu sein?  Tue ich das, was ich tue wirklich mit Herz und Verstand oder nur aus der Notwendigkeit heraus?“ habe ich für mich neu beantwortet. Meine Ziele habe ich klar definiert!

Das Seminar richtet sich an alle im Gesundheitswesen, die
    – ihrem Beruf wieder mit voller Hingabe nachgehen wollen
    – das optimale “Werkzeug” zum Helfen suchen
    – wieder oder endlich leben wollen anstelle nur zu funktionieren

Wer sollte das Seminar nicht besuchen?
Wer ständig früh erholt aus dem Bett springt, den ganzen Tag 100 Prozent geben kann und abends immer noch entspannt sagen kann: Ein super Tag, ein super Jahr, ein super Leben!”
            Mandy Jacob, Physiotherapeutin und sektoraler HP in eigener Praxis
            in Hoyerswerda

Deshalb stellen wir im Rahmen unserer Kairos-Inspirationstage zunächst das Wesen unserer Zeitenwende vor. Wir gehen dabei vor allem auf das neue Verständnis für Arbeit ein. Lebensführung und Erfolg werden jeweils aus zwei verschiedenen Sichtweisen beleuchtet.

Jeder Teilnehmer erstellt für sich eine Vision, wie er sich seinen Beruf in sieben Jahren vorstellt. Daraus entwickelt jeder erste Handlungsschritte zu mehr Erfolg und Erfüllung im beruflichen Tun. Die Zutaten für Spitzenerfolg werden vorgestellt und integriert.

Nach einem Streifzug durch die Geschichte der Medizin stellen wir die Medizin des dritten Jahrtausends vor. Einen besonderen Stellwert nimmt dabei die Vorstellung der Kairos-Methode dar. Die Kairos-Methode integriert sinnvoll schulmedizinische und komplementärmedizinische Verfahren. Altes Heilwissen wird verknüpft mit modernen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen, wie zum Beispiel der Quantenphysik, der Allgemeinen Systemtheorie, der Salutogenese und Komplexitätstheorie. Die Teilnehmer dürfen erste Erfahrungen mit dieser ganzheitlichen Heilmethode sammeln. Mithilfe der Kairos-Methode kann unter anderem innerhalb von nur zwei Minuten ein verlässliches Screening bei craniomandibulärer Dysfunktion (CMD) und bei Multisystemstörungen durchgeführt werden.

Das Wesen von Veränderungsprozessen wird besprochen. Anhand von zwei mentalen Übungen erfahren die Teilnehmer, was Mut, Achtsamkeit und Verlassen der Komfortzone bedeuten. Über 90 Prozent der Teilnehmer absolvieren erfolgreich die beiden Übungen, die sie im Vorfeld von sich aus nicht gewagt hätten.

Der Gesundheitsmarkt wird differenziert betrachtet. Dabei zeigen wir, dass ganzheitliche Gesundheit der Wachstumsmotor des 21. Jahrhunderts ist. Ganzheitliche Gesundheit wird bisher nur von wenigen Leistungserbringern erfüllt. Insbesondere Psychosomatik und Spiritualität finden derzeit nur wenig Bedeutung.

Modernste Ergebnisse der Hirnforschung zum Thema Motivation und sieben Strategien für gesunden Fortschritt beschließen zwei kurzweilige und abwechslungsreiche Tage.

„Oft war ich fassungslos, wie verblüffend logisch und einfach das Behandlungsprinzip ist, aber auch gleichzeitig sehr komplex. Ich fühle, dass das, was hier zart entsteht, etwas Großes wird. Ich bin verblüfft und erstaunt über die geniale Methode.“
           Hardy Kliese, Osteopath und Heilpraktiker 02826 Görlitz  (praxis@physiokliese.de)

“Die zwei Tage haben mir gezeigt was möglich ist, wenn man an sich glaubt und feste Ziele hat. Besonders wertvoll finde ich die Änderung der Sichtweise, wie man mit sich selbst und seinen Mitmenschen umgeht und somit endlich frei und entspannt sein Leben lernt zu genießen.

Ich empfehle es anderen schon allein wegen des Persönlichkeits- und Motivationstrainings, denn jeder kann und sollte an sich selbst arbeiten, um ein zufriedener Mensch zu werden und dies anderen Menschen vielleicht auch ganz unbewusst in seinem Alltag zu vermitteln. Sei es die Familie, Freunde, Arbeitskollegen oder den Menschen auf der Straße. Gleichzeitig ist die Kairos Methode genau das, was ein jeder für seine eigenen Beschwerden sucht -ein ganzheitliches Behandlungskonzept, in der der Mensch mit Leib und Seele enthalten ist. Ich bin dabei.”
            Michele Heinrich, Ärztin in Weiterbildung für Anästhesie, Dresden

Möchtest Du diese zwei vielseitigen Tage miterleben?
Aber Vorsicht! Die Kairos-Inspirationstage können wirklich Dein Leben positiv verändern!
Termine*:
30. / 31.03.2019 Erfurt – NEUES Format
22. / 23.06.2019 Schweinfurt – NEUES Format
07. / 08.09.2019 Erfurt – NEUES Format
* jeweils limitierte Teilnehmerzahl
Raum für Netzwerken, um erfolgreicher zu werden

Die zwei Tage bieten ausreichend Zeit, neue Leute kennenzulernen. Der intensive Erfahrungsaustausch zwischen Ärzten, Zahnärzten, Physiotherapeuten und Heilpraktikern bringt viele neue Erkenntnisse und zeigt neue Wege in die Zukunft. Karsten und das ganze Kairos-Team stehen den Teilnehmern uneingeschränkt zur Verfügung.

Bildung therapeutischer Netzwerke
Zusammenkommen ist ein Anfang,
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt
und Zusammenarbeiten ist Erfolg.
Henry Ford, Begründer des Automobilhersteller Ford Motor Company,
1863 – 1947

Am Samstagabend werden alle Teilnehmer gemeinsam Party machen und sich feiern. Dazu laden wir alle zu einem kulinarischen Abendbuffet ein. Im Anschluss darf gerne das Tanzbein geschwungen werden.

 

Entscheide Dich für Spitzenerfolg und Erfüllung im Heilberuf!
Wähle jetzt Dein Wunschticket!

Wählen Sie Ihr Wunschticket!

Silber-Ticket Gold-Ticket VIP-Platin-Ticket
(streng limitiert)
Eintritt zum 2-Tages-Seminar
(Wert 750,-€)
120-Seiten starker
Arbeitsordner
(Wert 50,-€)
Gratis Weiterbildungs-CD
(Wert 50,-€)
enthalten im
Weiterbildungsset
enthalten im
Weiterbildungsset
Bessere Sitzplätze
weiter vorne
(Wert 150,-€)
Beste Sitzplätze in den
ersten drei Reihen vor der
Bühne (Wert 500,-€)
Gratis Weiterbildungsset
bestehend aus 1 Buch, 1
Hörbuch, 1 Arbeitsbuch
(Wert 179,75 €)
1x Mittagessen mit
Dr. Karsten Wurm und
Kairos-Botschaftern
(Wert 100,-€)
Gesamtwert 800,- € 1.200,- € 1.500,- €
So preiswert? – Da gibt es sicher einen Haken!

Sicher stellt sich der eine oder andere die Frage, warum wir die Tickets trotz der vielen Inhalte so preiswert anbieten.

Dieses Seminar ist für Karsten und das Kairos-Team eine Herzensangelegenheit. Wir wollen so vielen Menschen wie möglich die Augen öffnen für das, was gerade in unserer Gesellschaft passiert. Viele Ärzte, Zahnärzte, Physiotherapeuten und Heilpraktiker sind durch ihren Alltag und die schnelllebige Zeit blind für ihre Chancen geworden und es fehlt Ihnen an Orientierung, wie es für sie weitergehen kann.

Nur wenn Du Klarheit bekommst, was wirklich ist, kannst Du auch für Dich entscheiden, ob Du den Weg mit Kairos gehen möchtest.

Wir sind nicht irgendeine Weiterbildung. Wir stehen für ein ganzheitliches Konzept, dass Dich menschlich und fachlich auf eine ganz neue Entwicklungsstufe bringen wird. Dabei wirst Du gleichzeitig Teil einer Bewegung, die etwas für den Heilberuf und unsere Patienten im Großen bewegt. Die Zeit ist reif dafür.

“Nun bin ich zu Hause wieder angekommen, nach dem tollen Wochenende in Leipzig. Ich wollte mich noch mal dafür bedanken, auch für die Person, die mich darauf aufmerksam gemacht hat, dass es Euch gibt. Ich bin gut bei Euch aufgehoben. Ihr habt mir gezeigt, dass ich nicht alleine bin und ich in meinem jetzigen Leben einfach noch vieles erreichen kann …. Zurzeit ist mein Leben kein einfaches … Mein Lebensrad hat mir sehr deutlich gezeigt, dass ich vieles ändern muss und will. In Leipzig bin ich über meine Grenzen gegangen und das hat mein Herz sehr berührt, so dass ich einfach weinen musste. Dieses Gefühl von innerer Zufriedenheit hatte ich über die letzten Jahre vergessen. Es hat in mir mein Kind und mein Selbstbewusstsein für kurze Zeit wieder zurückgegeben. Vielen Dank dafür. … Ich wollte noch anmerken, dass ich schon viele Fortbildungen besucht habe, aber mich noch keine so gefesselt hat über die ganze Zeitspanne des Seminars … und ich es glücklich und zufrieden verlassen habe. Ihr macht das super, mit viel Herz und Leidenschaft.”
            Cornelia Busch, Therapeutin aus Erfurt

Das Programm war einfach professionell und sehr informativ aufgezogen. Das Team war immer für die Teilnehmer als Ansprechpartner für alle Fragen präsent. Ich habe das Gefühl, Kairos wird eine große Familie! Mein geladener Gast war fasziniert und hell begeistert. Ich werde mit Kairos nächstes Jahr durchstarten. Einfach nur so weitermachen, denn ich glaube an Kairos!!!
           Jürgen Forkel, Physiotherapeut und sektoraler Heilpraktiker,
           derzeit in Ausbildung zum Heilpraktiker, Staig bei Ulm
           http://alb-donau-praxis.de

Wir würden uns sehr freuen, Dich bei den Kairos-Inspirationstagen begrüßen zu dürfen. Sei es Dir wert. Die Zeit und das Geld, das Du dafür investierst, werden sich für Dich lohnen.

 

Wir wünschen Dir alles Gute auf Deinem Weg in einer ver-rückten Zeit.

 

Herzlichst

Karsten, das Kairos-Team und die Kairos-Familie

Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 – 1900